Radlerhotels Wanderhotels Radtouren Wandern Tourentipps

Touristische Infos - Römer-Lippe-Route

Länge: Hauptroute: 295 km | Wegschleifen: 154 km
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Wegweisung: durchgehende und einheitliche Beschilderung mit dem Logo des Radfernweges das einen stilisierten Römerhelm sowie eine blaue Welle zeigt
Streckenbeschaffenheit: im Bereich des Teutoburger Waldes weist der Radweg auch längere Steigungen auf. Ansonsten verläuft der Radweg überwiegend flach mit wenigen leichten Steigungen.
kombinierbar mit: Via Romana, Rheinradweg, NiederRheinroute, 100-Schlösser-Route, Route der Industriekultur, Kaiserroute, BahnRadRoute Weser-Lippe, Wellnessroute, Europa-Radweg R1
Streckenverlauf: Detmold - Horn-Bad Meinberg - Bad Lippspringe - Paderborn - Lippstadt - Lippetal - Ahlen - Hamm - Werne - Lünen - Haltern - Dorsten - Wesel - Xanten

fahrradfreundliche Unterkünfte an der Römer-Lippe-Route
Römer-Lippe-Route Karte

Die Römer-Lippe-Route führt in östlicher Richtung von Detmold im Teutoburger Wald nach Xanten am Niederrhein. Durch die Streckenführung werden im landschaftlich ausgesprochen vielseitigen Nordrhein-Westfalen der Teutoburger Wald, das Sauerland, das Münsterland, das Ruhrgebiet sowie der Niederrhein miteinander verbunden. Fundstellen früherer Römerlager sowie spezielle Römermuseen begegnen Ihnen immer wieder auf dieser Reise. Eine Besonderheit sind die zahlreichen Schleifen. Dadurch können eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten die nicht unmittelbar an der Hauptroute liegen ebenfalls in die Tour eingebunden werden. Die Route beginnt in Detmold unweit des berühmten 54m hohen Hermannsdenkmals. Im weiteren Verlauf erreichen Sie Horn-Bad Meinberg das vor allem durch die Externsteine bekannt ist. Über Kohlstädt und Schlangen führt die Strecke weiter nach Bad Lippspringe.
Hier treffen Sie auf die Lippequelle. Der Fluss ist nun immer wieder Begleiter der Radreisenden. Über Schloss Neuhaus und dann am Padersee entlangradelnd erreichen Sie in Begleitung der Pader schließlich die Universitätsstadt Paderborn die zu den bedeutendsten historischen Stätten Nordrhein-Westfalens zählt. Gleichzeitig laden hier Waldgebiete und große Parkanlagen zum Erholen ein. Auf dem weiteren Weg passieren Sie den Freizeitpark Lippesee und erreichen über Boke und Hagen das etwa 40 km südlich von Bielefeld gelegene Lippstadt. Die Stadt wurde gegen Ende des 12 Jh. von Graf Bernhard II. von Lippe als erste Planstadt Westfalens gegründet.
Über die Stadtteile Benninghausen und Eickelborn erreichen Sie dann Hovestadt. Der südlich der Lippe gelegene Ort ist vor allem durch das Wasserschloss mit Barockgarten bekannt. Der weitere Weg auf der Römer-Lippe-Route verläuft mal nördlich mal südlich des Flusses und die Radtouristen gelangen schließlich über Ahlen ins westfälische Hamm, deren nördlich der Lippe gelegene Stadtteile dem Münsterland zugeordnet werden. In Begleitung der Lippe und des Datteln-Hamm-Kanals erreichen Sie dann Werne. Neben der Altstadt mit ihrem historischen Stadtkern ist besonders das Gradierwerk Anziehungspunkt für viele Besucher. Anschließend führt der Weg nun südlich der Lippe entlang weiter nach Lünen. Die um 880/890 gegründete Stadt liegt an der Schnittstelle zwischen Münsterland und Ruhrgebiet und ist daher gleichzeitig von ländlichem und städtischem Einfluss geprägt.
Westlich von Lünen liegt Haltern am See an der Radroute. Die Stadt liegt vollständig im Naturpark Hohe Mark. Ein Stück am Wesel-Datteln-Kanal entlangradelnd erreicht der Reiseradler im weiteren Streckenverlauf die im Übergang zwischen südlichem Münsterland und nördlichem Ruhrgebiet gelegene Stadt Dorsten. Eindrucksvolle archäologische Fundstellen im ganzen Stadtgebiet weisen auf eine sehr frühe Besiedlung hin.
Forscher gehen davon aus, dass hier einmal ein bedeutendes Römerlager existiert hat. Im weiteren Verlauf führt die Römer-Lippe-Route überwiegend nördlich der Lippe entlang bis in die am Niederrhein gelegene Hansestadt Wesel. Eine besondere Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Zitadelle Wesel die von 1688-1722 erbaut wurde. Allerdings sind heute nur noch Teile der einstigen Anlage erhalten. Der Besucher erfährt in dem hier untergebrachten Preußen-Museum mehr über die Geschichte der Preußen im Rheinland. Von Wesel ist es nicht mehr weit nach Xanten dem Endpunkt der Radreise. Hier lädt das größte deutsche archäologische Freilichtmuseum zu einem spannenden Ausflug in die Geschichte ein.

Sehenswertes

  • Detmold: historisches Stadtbild, Hermannsdenkmal
  • Horn-Bad Meinberg: Externsteine
  • Paderborn: Dom, Kaiserpfalz, Schloss Neuhaus
  • Lippstadt: Stadtbild
  • Lippetal: Wasserschloss Hovestadt
  • Werne: verwinkelte Innenstadt, historisches Rathaus
  • Cappenberg: Schloss Cappenberg
  • Haltern: Westfälisches Römermuseum, Siebenteufelsturm, Stausee
  • Dorsten: Rathaus
  • Wesel: Zitadelle
  • Xanten: Archäologischer Park, Dom